Wann ist der beste Zeitpunkt, um nach Paris zu reisen?

Träumen Sie schon lange davon, nach Paris zu reisen und wissen (noch) nicht, wann genau? Sind Sie obendrein vielleicht sogar noch mit Ihren Reisedaten flexibel? Umso besser! Paris ist nämlich eine wundervolle Großstadt, die Ihnen das ganze Jahr über einiges zu bieten hat und in der jede Jahreszeit ihren ganz besonderen Charme hat. Und wann ist für SIE genau der richtige Zeitpunkt nach Paris zu reisen? Werfen Sie doch einen Blick in unsere detaillierte Auflistung der besonderen Events und Aktivitäten in Paris, die Sie hier pro Monat erwarten!

 

 

Januar

Wie wäre es denn mit einer unvergesslichen Reise nach Paris, um gut ins neue Jahr zu starten? So kommen Sie außerdem in den Genuss der vielen Vorteile der Pariser Nebensaison: weniger Touristen und heruntergesetzte Preise in Hotels und bei Flugtickets.

Machen Sie sich auch bezüglich der Angebote, Programme und Aktivitäten im Januar keine Sorgen! Anfang Januar findet hier nämlich die Fashion Week statt! Falls Sie (wie viele andere) jedoch keine Einladung zu diesen angesagten Events haben, können Sie trotzdem sicher sein, das aufregende Sprudeln dieser modischen Woche in der ganzen Stadt zu spüren. Wie wäre es mit einem brandneuen Outfit aus einer der bezaubernden französischen Markenboutiquen, um mit den Topmodels der Fashion Week zu konkurrieren? Ab Mitte Januar haben Sie die Möglichkeit, von hervorragenden Angeboten des Winterabverkaufs der Pariser Modehäuser und Bekleidungsgeschäfte zu profitieren und sich ein bisschen Mode und Luxus zu gönnen.

Galette des rois
Das „Galette des Rois“: die traditionelle Köstlichkeit des Dreikönigstages

Wenn wir Ihnen sagen, dass es im Januar relativ kalt ist, erzählen wir Ihnen wahrscheinlich nichts Neues. In Paris können Sie im ersten Monat des Jahres mit einer Durchschnittstemperatur von 3 °C rechnen. In Paris kommt es außerdem selten zu Schneefall, die Winter sind hier eher feucht und regnerisch. Denken Sie also unbedingt daran, wasserfeste Schuhe und auch einen wasserundurchlässigen Mantel einzupacken um Ihren Aufenthalt bestmöglich zu genießen! Um sich ein bisschen aufzuwärmen, bieten sich Museumsbesuche oder eine Rast in einem der vielen Pariser Cafés mit einer heißen Schokolade oder einem guten Kaffee ganz hervorragend an. Wie wäre es zu Ihrem heißen Getränk mit einem Stück „Galette des Rois“ (Link zur Seite auf Französisch), dem traditionellen Dreikönigskuchen?

Eine Reise ins kalte Paris eignet sich auch ideal, um ein paar der klassischen französischen Winterspezialitäten wie das Savoyische Fondue oder das Raclette zu kosten. Vielleicht lässt Sie ein voller Magen gar die Kälte draußen vergessen?

Feiertage:

  • Neujahrstag, 1. Januar

Wichtige Daten im Januar:

  • Fashion Week, Anfang Januar
  • Fest der Heiligen Drei Könige, Anfang Januar

 

 

Februar

Auch im Februar gelten relativ günstige Tarife für Hotels, Apartments und Flugtickets.

Die Durchschnittstemperatur beträgt im Februar 2 °C, nachts und am frühen Morgen kann es auch Minusgrade geben. Das ist einer der Gründe, warum zu dieser Jahreszeit so wenige Touristen nach Paris kommen – das können Sie zu Ihrem Vorteil nutzen! Sie können entspannte Spaziergänge durch die Stadt machen, Museen besuchen, ohne vorher stundenlang in der Schlange zu stehen oder bei jedem Kunstwerk von Besucherhorden umzingelt zu sein.

Die berühmten „Schlösser der Verliebten“ am Valentinstag

Ein Aufenthalt in Paris im Februar geht Hand in Hand mit einem entspannten und ruhigen Urlaub, bei dem Sie die Stadt ganz in Ihrem Rhythmus besichtigen können.

Vergessen Sie jedoch nicht, dass im Februar auch ein ganz besonderer Feiertag ist: der Valentinstag. Paris ist bekanntlich die Stadt der Liebe und Romantik. Für Verliebte ist ein romantischer Kurzurlaub in der französischen Hauptstadt also eine grandiose Idee! Restaurants bieten zu dieser Gelegenheit interessante Angebote an und auch die Stadt selbst organisiert zum Thema passende Events. Lassen Sie sich auch die süßen Versuchungen der Pariser Chocolatiers und Konditoren nicht entgehen, die speziell für das Fest der Liebenden außergewöhnliche Schokoladen, Kuchen und andere feine Leckerbissen kreiert haben.

crêpes
Lichtmess und Crêpes am 2. Februar

Denjenigen unter Ihnen, die den Valentinstag nicht feiern, ist Paris trotzdem nicht abzuraten. Die Ruhe und die einzigartige Stimmung des winterlichen Paris können Sie trotzdem genießen! Haben Sie Lust, eine weitere kulinarische Tradition kennenzulernen? Zur Lichtmess isst man in Frankreich traditionelle dünne Palatschinken, die bekannten Crêpes, und trinkt dazu ein Glas Apfelwein.

 

 

Wichtige Daten im Februar:

  • Lichtmess, 2. Februar
  • Valentinstag, 14. Februar
  • Chinesisches Neujahr, Januar oder Februar
  • Faschingsdienstag, Februar oder März (47 Tage vor Ostern)

 

 

März

Der Monat März bietet sich für all diejenigen an, die gern draußen unterwegs sind und die Hauptsaison gern vermeiden würden. Die Anzahl an Touristen und die Preise der Hotels beginnen, mit den steigenden Temperaturen langsam anzuwachsen. Wir können Ihnen jedoch nur empfehlen, das stimmungsvolle Paris zum Zeitpunkt des Wiedererwachens der Natur zu erkunden.

Natürlich sind die Temperaturen im März (im Durchschnitt 8 °C) nicht sehr viel höher als die im Februar, Sie werden jedoch wahrscheinlich ein bisschen mehr Freude daran haben, sich an der frischen Luft aufzuhalten.

color run

Aus diesem Grund finden in Paris um diese Zeit auch einige Sportveranstaltungen statt. Wenn Sie zu den leidenschaftlichen Joggern gehören, werden Sie sicher erfreut sein zu hören, dass in Paris gleich drei Marathons auf Sie warten: der Semi-Marathon (Link zur Seite auf Französisch) im Bois de Vincennes, der Marathon de Paris (Link zur Seite auf Französisch) und der Color Run (Link zur Seite auf Französisch). Letztgenannter erstreckt sich über eine Länge von 5 km und lässt Sie neben einer einzigartigen Sporterfahrung auch Bekanntschaft mit einem kunterbunten Fest der Farben machen.

Wenn außerdem im März kein Glatteis mehr auf den Straßen ist, wie wäre es dann mit einer Fahrradtour durch die Stadt um die Menschenmassen in der Metro zu meiden? Sie können dazu ganz einfach den Fahrradverleih der Stadt Paris in Anspruch nehmen: Vélib’ (Link zur Seite auf Französisch)-Stationen finden Sie in ganz Paris. Diese stehen Ihnen zu jeder Tages- und Nachtzeit zu entgegenkommenden Preisen (die ersten 30 Minuten sind gratis, jede hinzukommende halbe Stunde kostet 1 €) zur Verfügung.

Der Garten des Musée Rodin
Der Garten des Musée Rodin

Besuchern, denen die Temperaturen immer noch nicht hoch genug sind, empfehlen wir kulturelle Aktivitäten im Warmen. Die Pariser Museen sind im März noch nicht voller Touristen, packen Sie also die Gelegenheit beim Schopf und genießen Sie die künstlerische und kulturelle Seite der Stadt!

Wichtige Daten im März:

  • Semi-Marathon de Paris
  • Marathon de Paris
  • Color Run

 

 

April

Endlich ist der Frühling da! Tauschen Sie Ihre dicken Daunenjacken gegen etwas Leichteres und lassen Sie Ihre Mützen und Handschuhe im Schrank! Die Spaziergänge durch das schöne Paris können Sie jetzt erst richtig genießen!

Tuileries

Die Tuilerien und der Louvre im Frühling

Im April beträgt die Durchschnittstemperatur ungefähr 10 °C, aber vergessen Sie nicht das Aprilwetter und seine radikalen Wetter- und Temperaturumschwünge! An sonnigen Tagen können Sie sogar mit bis zu 20 °C rechnen, an kühleren Tagen erinnern die Werte jedoch eher an den winterlichen Februar. Denken Sie also daran, dementsprechend zu packen und für jede Wetterlage gewappnet zu sein!

Was gibt es Schöneres, als an den ersten sonnigen Tagen ein bisschen rauszugehen und vielleicht sogar einen Jahrmarkt zu besuchen? Der Foire du Trône (Link zur Seite auf Französisch) ist ein Rummelplatz im Bois de Vincennes (Metrostation „Porte de Charenton“ mit der Linie 8), der mit seiner großen Vielfalt an Attraktionen für wirklich jeden Geschmack etwas bietet.

Falls Sie den Frühling lieber gemütlicher angehen, bieten sich ein Spaziergang und ein Picknick in einem der wundervollen und unzähligen Pariser Parks an. Vor allem im Jardin des Plantes (Metrostation „Gare d’Austerlitz“ mit den Linien 5 und 10, Station „Paris-Austerlitz“ mit der RER-Linie C) erwarten Sie neben weiten Wiesenflächen auch eine unglaubliche Vielfalt an Blumen, Sträuchern und Bäumen, die im Frühling in ihrer ganzen Pracht erblühen und dem Garten eine besonders zauberhafte Stimmung verleihen.

Disneyland
Parade im Disneyland Paris im April

Falls Ihnen der Foire du Trône gefallen hat oder gar noch nicht genug war, empfehlen wir Ihnen, einen Ausflug ins Disneyland Paris (Station „Marne-la-Vallée-Chessy“ mit der RER-Linie A) zu machen. Der April ist einer der besten Monate, um diesen Freizeitpark zu besuchen, da Sie draußen weder frieren, noch schwitzen werden und außerdem weniger Leute den Park besuchen als zum Beispiel an Halloween oder zu Weihnachten. So können Sie Ihren Besuch der fabelhaften und bezaubernden Welt von Walt Disney garantiert genießen!

Haben Sie den Namen Asterix schon einmal gehört oder die berühmten französischen Comics über die Abenteuer der Gallier gelesen? Der Parc Astérix ist das französische Pendant zum Disneyland und wird Ihnen garantiert viele unvergessliche und schöne Momente bescheren. Sie erreichen ihn über einen Busservice, der bei „Louvre“ oder „Carrousel“ abfährt oder direkt vom Flughafen Charles de Gaulle (erreichbar mit dem RER B). Dieser Park bietet neben seinen vielen verschiedenen Attraktionen auch eine einzigartige Umgebung, die mit Liebe zum Detail genauso gestaltet wurde, wie wir sie aus den berühmten Comicheften kennen.

Feiertage:

  • Ostersonntag und Ostermontag, im März oder April

Wichtige Daten im April:

  • Foire du Trône

 

 

Mai

Ein französisches Sprichwort sagt: „Entledige dich niemals deiner warmen Bekleidung im April, aber im Mai kannst du tun und lassen was immer du möchtest.“ Das trifft voll und ganz auf die Wetterverhältnisse der französischen Hauptstadt zu, denn hier herrschen bereits im Mai sommerliche Temperaturen, die nicht einmal mehr nachts unter 10 °C fallen und tagsüber sogar um die 20 °C erreichen. Vergessen Sie bei Ihren Erkundungstouren durch die Stadt aber nicht Ihren Regenschirm, denn der Mairegen bleibt auch in Paris nicht aus!

Im Mai beginnt allerdings auch die Hauptsaison für Touristen. Falls Sie also vorhaben, Paris im Mai zu besuchen, sollten Sie schon weit im Voraus Ihr Hotel und Ihre Flüge reservieren. Aber die Vorausplanung ist es auf jeden Fall wert, denn Paris ist im Mai ganz besonders bezaubernd.

bateau-mouche
„Bateau-Mouche“-Fahrt auf der Seine und Sonnenuntergang im Mai

Wie wäre es mit einer Bootsfahrt auf der Seine um die vielen Sehenswürdigkeiten der Stadt aus einem ganz neuen Blickwinkel zu betrachten? Die „Bateau-Mouche“-Fahrten haben ein großes Deck, auf dem Sie entspannt Platz nehmen und Ihre Umgebung bewundern können. Aber auch feine Mittag- oder Abendessen können für diese außergewöhnliche Schifffahrt durch Paris gebucht werden.

Das sommerliche sonnige Wetter lädt dazu ein, sich in den schönen Pariser Parks niederzulassen und mit der Familie oder mit Freunden zu picknicken. Der Parc Montsouris (Metrostation „Porte d’Orléans“ mit der Linie 4 oder Station „Cité Universitaire“ mit der RER-Linie B) ist einer der idyllischsten Parks der Stadt und wird Sie mit seinem See, seinen vielen verschiedenen Baum- und Vogelarten und seinen unzähligen Skulpturen sicher verzaubern. Im Musikpavillon des Parc Montsouris finden ab Mai außerdem immer wieder kostenlose Konzerte statt.

Die Pyramide vor dem Louvre
Die Pyramide vor dem Louvre bei Nacht

Im Mai erwartet Sie übrigens ein außergewöhnliches kulturelles Event: die Europäische Nacht der Museen. Hier wird Touristen wie auch Parisern jährlich die Möglichkeit geboten, die vielen Museen der Stadt kostenlos auch nachts zu besuchen. Wir wäre es also mit einem nächtlichen Besuch in einem der berühmtesten Museen der Stadt oder in einem, das Sie schon seit langem sehen wollten?

Feiertage:

  • Tag der Arbeit, 1. Mai
  • Sieg 1945, 8. Mai
  • Christi Himmelfahrt, ein Donnerstag im Mai (40 Tage nach Ostern)
  • Pfingsten, Mai oder Juni (49 Tage nach Ostern)

Wichtige Daten im Mai:

  • Europäische Nacht der Museen

 

 

Juni

Im Juni herrscht oft eine besonders gute Stimmung: Studenten und Schüler haben ihre Endjahresprüfungen und freuen sich auf die Ferien, aber auch Erwachsene freuen sich, dass die Sommerferien sich mit großen Schritten nähern.

Zu dieser Zeit erwarten Sie außerdem die Sommerabverkäufe, die die Pariser sowie viele Reisende besonders schätzen. Gönnen Sie sich doch ein neues Lieblingsstück zu günstigen Preisen in der französischen Stadt der Mode!

Überdies werden in Paris im Juni viele Aktivitäten und Veranstaltungen organisiert, unter denen sicher auch etwas für Sie dabei ist.

Die Tennisturniere des Roland Garros finden im Juni statt

Auch sportliche Veranstaltungen und Wettkämpfe finden in diesem Monat statt. Das jährliche Turnier des Grand Slam Roland Garros (Link zur Seite auf Französisch) lockt jedes Jahr Tausende von Tennisliebhabern aus der ganzen Welt in den Westen von Paris.

Für Besucher, die gern feiern gehen, ist der Monat Juni ideal für eine Reise nach Paris. Es erwartet Sie hier unter anderem der Carnaval Tropical à Paris (Link zur Seite auf Französisch), der eine sommerliche Version des Faschingsdienstags ist (da es im Februar etwas zu kalt ist, um lange draußen auf den Straßen zu feiern). Bunte Festwagen, atemberaubende Kostüme und die festliche Stimmung aus der Karibik heizen das Pariser Stadtzentrum an und werden sicher auch Sie mitreißen.

Es erwarten Sie ebenfalls zwei große Festivals: Das Solidays ist gleichzeitig ein Engagement für die Aids-Bekämpfung und das We Love Green (Link zur Seite auf Französisch) ist eine umweltfreundliche Veranstaltung. Alle Festival-Besucher setzen sich mit dem Kauf ihrer Tickets für eine gute Sache ein und können sich dabei bei den vielen Konzerten von international bekannten Stars auch noch ausgezeichnet amüsieren.

Schon seit 20 Jahren findet jährlich am 21. Juni die berühmte und besonders beliebte Fête de la Musique (Link zur Seite auf Französisch) (auf Deutsch „Das Fest der Musik“) statt. In der ganzen Stadt verteilt gibt es an diesem Tag kostenlose Konzerte und sowohl Pariser, als auch Touristen kommen in den Genuss einer besonders mitreißenden musikalischen Stimmung.

Bedenken Sie jedoch, dass der Monat Juni bereits in die Tourismus-Hauptsaison in Paris fällt. Wenn Sie nicht früh genug an die Flug- und Hotel-Reservierung denken, kann Ihr Urlaub und Paris relativ teuer ausfallen. Wir können Ihnen aber trotzdem auf jeden Fall ans Herz legen, Paris im Juni zu besuchen! Die warmen Temperaturen, der Sommerbeginn, die langen Tage, an denen Sie bis nach 22:00 Uhr abends noch Sonnenlicht genießen können, erlauben es Ihnen, noch viel länger von dieser schönen Stadt zu profitieren und selbst an lauen Sommerabenden noch durch die Straßen und Gärten von Paris zu streifen.

Wichtige Daten im Juni:

  • Roland Garros
  • Carnaval Tropical de Paris
  • Solidays
  • We Love Green
  • Fête de la Musique (Fest der Musik), 21. Juni
  • Fête du Cinéma (Fest des Kinos)

 

 

Juli

Im Juli beginnen für viele junge Franzosen die Schulferien und die ersten Pariser machen sich auf in den Urlaub. Während die Einheimischen die Stadt verlassen, reisen dafür jede Menge Touristen an, um Ihren Urlaub in Paris zu verbringen.

Im Juli ist das Wetter normalerweise traumhaft und auch die Temperaturen sind sommerlich und angenehm. Das ist wahrscheinlich einer der Gründe, warum im Juli die meisten Hotels auf die große Nachfrage mit Preiserhöhungen reagieren oder gar völlig ausgebucht sind. Im Durchschnitt ist es in Paris im Juli um die 21 °C, was jedoch kühlere Tage oder Hitzewellen nicht ausschließt.

Wir können Ihnen also nur empfehlen, bei der Wahl Ihres Hotels auf die passende Ausstattung (Klimaanlage usw.) zu achten. In vielen Pariser Geschäften, Museen und Lokalen gibt es leider keine Klimatisierung. Außerdem sollten Sie daran denken, Ihre Besichtigungen der Museen und Sehenswürdigkeiten so früh wie möglich in Angriff zu nehmen oder sich ein Ticket zu leisten, das Ihnen das lange Anstehen erspart. Gegen Mittag und am Nachmittag müssen Sie nämlich fast überall mit endlos langen Schlangen rechnen.

Der Eiffelturm in den Farben der französischen Flagge am Nationalfeiertag

Nur, weil die Pariser die Stadt verlassen, bedeutet das noch lange nicht, dass Paris zur toten Stadt wird. Sie können genauso feiern, sich amüsieren, sich aber auch entspannen – die Stimmung in Paris bleibt weiterhin ausgezeichnet!

Am 14. Juli ist der französische Nationalfeiertag, an dem Sie der berühmten Militärparade auf den Champs-Elysées beiwohnen können und die über die Stadt flitzenden Düsenjets mit ihren Spuren in den Farben der französischen Flagge bewundern können. Mit etwas Glück können Sie auch einen Blick auf den französischen Präsidenten erhaschen. Nachts erwartet Sie ein atemberaubendes Spektakel aus Licht und Farbe, denn beim Eiffelturm findet das traditionelle Feuerwerk des Nationalfeiertags statt. Um die Nacht durchzufeiern, empfehlen wir Ihnen auf den Bal des Pompiers („Ball der Feuerwehrmänner“) zu gehen, der jedes Jahr von der Pariser Feuerwehr organisiert wird und zu den ausgelassensten Feiern der Stadt gehört.

Der Name „Tour de France“ wird Ihnen sicher auch ein Begriff sein, wenn Sie nicht zu den exzessiven Fahrradfahrern gehören. Im Juli kommen die vielen Radfahrer in Paris an und beenden ihre lange Radtour durch ganz Frankreich im Pariser Stadtzentrum. Sie können an der Siegerzeremonie teilnehmen und live miterleben, wie die Sieger auf das Podium steigen.

tour de France
Etappe der Tour de France, die in einem Zeitraum von 3 Wochen im Juli stattfindet

Für Faulenzer und entspannungsliebende Besucher hat Paris ebenfalls viel zu bieten. Wie wäre es mit einem ausgedehnten Sonnenbad im Parc de la Villette (Metrostation „Porte de Pantin“ mit der Linie 5), um sich nach einem Tag voller Besichtigungen ordentlich auszuruhen? Außerdem findet im Juli das kostenlose Festival du cinéma (auf Deutsch „Kinofestival“) statt, bei dem Sie unzählige Filme und ein nettes Abendprogramm erwarten.

Was wäre ein Sommerurlaub ohne Strand? Paris Plage (Link zur Seite auf Französisch) gibt Ihnen die Möglichkeit, Ihre Zehen in feinen Sand zu stecken und sich dabei ein bisschen in der Julisonne zu bräunen, denn die Ufer der Seine verwandeln sich während der Sommermonate in einen wahren Sandstrand. Hier erwarten Sie sommerliche Aktivitäten und Veranstaltungen, wie zum Beispiel kleine Konzerte, die Sie voll und ganz in Urlaubsstimmung versetzen werden.

Feiertage:

  • Französischer Nationalfeiertag, 14. Juli

Wichtige Daten im Juli:

  • Bal des Pompiers, 13. und 14. Juli
  • Tour de France
  • Festival du Cinéma
  • Paris Plage

 

 

August

Für diejenigen unter Ihnen, denen Hitze nichts anhaben kann, ist ein Paris-Aufenthalt im August sicher eine gute Idee. Natürlich sind hier nicht weniger Touristen unterwegs als im Juli (wenn nicht sogar mehr), aber fast alle Pariser haben im August bereits das Weite gesucht und kommen erst am Ende des Monats wieder zurück.

Tuilerie

Die blühenden Tuilerie-Gärten im August

Juli und August sind sich relativ ähnlich, was das Wetter, die Stimmung und die Veranstaltungen betrifft. Im August gibt es aufgrund der großen Nachfrage kaum mehr die Möglichkeit, touristische Aktivitäten (Führungen usw.) zu buchen und auch viele der kleinen französischen Cafés und Bistros schließen für ein paar Wochen Ihre Lokalitäten. Aber keine Sorge, die großen und bekanntesten Geschäfte und Restaurants bleiben weiterhin geöffnet, damit Sie auch im August die kulinarischen Köstlichkeiten der Stadt genießen und ohne Bedenken Ihre Einkäufe erledigen können.

Joconde
Die Mona Lisa wird vor allem im August von unzähligen Touristen belagert

Ein großer Vorteil des Augusts: Hotelzimmer sind jetzt in größeren Mengen und zu billigeren Preisen verfügbar als im Juli, denn alle Geschäftsreisenden sind ebenfalls im Urlaub. Um weiterhin viele Kunden anzulocken, gibt es in vielen Hotels hervorragende Angebote und Vergünstigungen. Also, warum nicht die Gelegenheit nutzen?

Da im August nicht sehr viele Einheimische in Paris sind, raten wir Besuchern, die gern das richtige Pariser Leben erfahren möchten, eher von einem Aufenthalt in der französischen Hauptstadt während dieser Zeitspanne ab. Falls Sie aber gern in und um die Stadt mit dem Auto unterwegs sind, ist jetzt die ideale Zeitpunkt dafür. Das Pariser Verkehrschaos hat gemeinsam mit den Parisern die Stadt verlassen.

Man könnte fast sagen, dass der August der einzige Monat des Jahres ist, an dem es sich auszahlt ein Auto zu mieten. Es gibt kaum Verkehr auf den Straßen (bis auf den Monatsbeginn und das Monatsende, wenn die Pariser Urlauber aus bzw. in die Stadt fahren) und, im Vergleich zum Rest des Jahres, sehr viele Parkplätze.

Fontainebleau
Eingangstor des Schlosses Fontainebleau

Falls Sie gern die Touristenmengen in den Museen und Sehenswürdigkeiten umgehen und einen kleinen Ausflug in die Umgebung Paris’ machen möchten, bietet sich der August hervorragend an. Mit den öffentlichen Verkehrsmitteln schwer erreichbare, aber wunderschöne Orte wie der Wald und das Schloss von Fontainebleau und die Fondation Claude Monet (Link zur Seite auf Französisch), das Haus und der bezaubernde Garten des impressionistischen Künstlers, können sie in dieser ruhigen Zeit einfach und schnell mit dem Auto erreichen.

Feiertage:

  • Mariä Himmelfahrt, 15. August

 

 

September

Im September kommen die Pariser aus dem Urlaub zurück, die Ferien sind vorbei und die Schule beginnt wieder. Das ist auch die Zeit, in der die Anzahl der Touristen in der französischen Hauptstadt drastisch abnimmt. Die Preise für Hotelzimmer und Flugtickets bleiben jedoch relativ hoch.

Das Wetter sowie die Temperaturen (im Durchschnitt 15 °C) sind angenehm, man hält sich gern draußen auf. Der September ist ein gut gewählter Monat, um Paris einen kleinen Besuch abzustatten, vor allem, wenn Sie sich bei Hitze nicht gern draußen aufhalten.

montartre
Terrassen in Montmartre bei Schönwetter im September

Selbst wenn die heißen Sommermonate zu Ende sind und der einbrechende Herbst bereits in der Luft liegt, können Sie selbst im September noch ein paar herbstliche Sonnenstrahlen auf einer der vielen Terrassen genießen und sich das Gesicht wärmen lassen.

Nach den sommerlichen Veranstaltungen erwarten Sie im September nun ein anderes, auf die Jahreszeit abgestimmtes Programm, das sich in kulturellen sowie sportlichen Events zeigt.

Invalides
Der bei Nacht beleuchtete Invalidendom Jebulon / Wikimedia Commons unter Creative Commons 1.0

Sie können zum Beispiel alle Pariser Sehenswürdigkeiten bei den Journées du Patrimoine (auf Deutsch „Die Tage des Kulturerbes“) besichtigen. Selbst Ministerien und der Elysée-Palast, die normalerweise nicht öffentlich zugänglich sind, öffnen hier allen Besuchern kostenlos ihre Tore.

Für die Sportlichen gibt es ein weiteres Sportevent: La Parisienne (Link zur Seite auf Französisch) (auf Deutsch „Die Pariserin“), ein Marathon für ausnahmslos weibliche Teilnehmerinnen, der im September stattfindet, engagiert sich für die Heilung und Erforschung von Brustkrebs.

Wichtige Daten im September:

  • Journées Européennes du Patrimoine
  • La Parisienne

 

 

Oktober

Im Oktober endet die Hochsaison des Tourismus in Paris und die Nebensaison beginnt. Aufgrund der vielen Ausstellungen und Messen, die während dieses Monats in der französischen Hauptstadt organisiert werden und den vielen Geschäftsreisenden, bleiben die Preise der Pariser Hotels auch im Oktober relativ hoch. Unterkünfte und Zimmer sind schwer zu finden.

Die Temperaturen fallen auf durchschnittlich 11 °C und das Wetter ist mild, aber nicht zu frisch. Mit einer Jacke sind Sie gut gegen den Wind gerüstet und können sogar noch die letzten warmen Sonnenstrahlen des Jahres erhaschen. Im Oktober ist die Stadt relativ ruhig, der Alltag hat die Kontrolle über Schüler und Arbeiter übernommen und es zieht immer weniger Touristen in die französische Hauptstadt. Falls Sie also vorhaben, Sehenswürdigkeiten und Museen zu besuchen, werden Sie dort wahrscheinlich Leere und Ruhe vorfinden.

Blick auf die Kathedrale Notre Dame im Herbst

Im Oktober können Sie erleben, wie schön und magisch Paris im Herbst ist. In den vielen Parks dieser „grünen“ Stadt können Sie sich entspannt ins Gras setzen und die bunten Farben des Herbstes bewundern. Im Jardin du Luxembourg (Metrostation „Saint-Sulpice“ mit der Linie 4, Metrostation „Mabillon“ mit der Linie 10 oder Station „Luxembourg“ mit der RER-Linie B), einem der prächtigsten Gärten im Zentrum der Stadt, erwartet Sie ein Farberlebnis, wie Sie es nie zuvor erlebt haben. Dieser Garten, der nicht weit vom Quartier Latin liegt, hält aber auch Aktivitäten und Spaß für die Kleinsten bereit: Kasperletheater und riesige Spielplätze. Für die Größeren gibt es Schachspiel-Tische und Tennisplätze.

Pont-des-Arts
Blick auf die Pont des Arts und die Akademie der Bildenden Künste Joe deSousa unter Creative Commons 1.0

Auch im Oktober kommen kulturelle Veranstaltungen nicht zu knapp. Es erwartet Sie unter anderem die heiß ersehnte Nuit Blanche, die jährlich stattfindet, bei der Sie die ganze Nacht lang unzählige, in den Straßen von Paris ausgestellte Kunstwerke, betrachten können. Das ist die perfekte Gelegenheit, um zeitgenössische Werke international anerkannter Künstler kostenlos zu besichtigen!

Seit dem Beginn des letzten Jahrhunderts können Sie an der jährlichen traditionellen Weinlese in Montmartre (Link zur Seite auf Französisch) teilnehmen. Jedes Jahr wird diese Veranstaltung mit einem anderen Thema verknüpft (zum Beispiel Humor oder Poesie), um Abwechslung in die Weinlese zu bringen. Sie haben die Möglichkeit, Konzerte anzusehen, auf Bällen zu tanzen, Verkostungen durchzuführen oder ein traumhaftes Feuerwerk, welches allein zu diesem Anlass organisiert wird, zu bewundern.

Für die Kunstliebhaber gibt es die Foire Internationale d’Art Contemporain (Link zur Seite auf Französisch) („Internationale Messe für zeitgenössische Kunst“), bei der jedes Jahr modernste Kunstrichtungen und -tendenzen erkannt und neue Künstler vorgestellt werden.

Wichtige Daten im Oktober:

  • Nuit Blanche
  • Weinlese in Montmartre
  • Foire Internationale d’Art Contemporain
  • Halloween

 

 

November

Wir nähern uns immer mehr den kalten Wintermonaten, selbst wenn im November noch ein wenig die bunten Farben des Herbstes durchscheinen. Die Nebensaison erreicht ihren Tiefpunkt, was wahrscheinlich an den Wetterverhältnissen der Stadt liegt. Nur noch wenige Sonnenstrahlen dringen durch die meist grauen Wolken und die Durchschnittstemperatur liegt bei ungefähr 6 °C. Das sind wahrscheinlich nicht die idealsten Bedingungen für einen Besichtigungsurlaub in Paris.

Dafür sind die Preise für Hotelzimmer und Flugtickets um einiges günstiger. Lassen Sie sich also von dem trüben Wetter nicht einschüchtern und gönnen Sie sich eine Reise in das schöne Paris. Selbst wenn das Wetter eher feucht und nicht unbedingt warm ist, kommt es eher selten zu richtigem Schlechtwetter. Es reicht also, wenn Sie sich mit einer Jacke und festen Schuhen gegen die Frische des Novembers wappnen, um die schönste Stadt der Welt in dieser herbstlich-winterlichen Jahreszeit zu erkunden.

Jetzt ist auch der perfekte Zeitpunkt, um Besichtigungen der berühmtesten Pariser Museen vorzunehmen. Es gibt jetzt weder Warteschlangen und stundenlanges Anstehen, noch auf Zehenspitzenstellen, um einen Blick auf die Kunstwerke werfen zu können. Auch vor der Mona Lisa müssen Sie keine Viertelstunde mehr warten, bis Sie sich ihr nähern und ihr Lächeln genauer betrachten können.

Jeden dritten Donnerstag im November gibt es in ganz Frankreich eine sehr beliebte kulinarische Veranstaltung: die Verkostung des Beaujolais Nouveau. Es handelt sich hierbei um einen jungen Wein, der bereits im Jahr seiner Herstellung verkauft werden darf. Wie wäre es also mit einem hervorragenden Abendessen in einem der feinen Pariser Restaurants, um den berühmten Beaujolais Nouveau zu kosten?

Weinfässer des Beaujolais Nouveau, bereit für die Verkostung

Feiertage:

  • Allerheiligen, 1. November
  • Waffenstillstand 1918, 11. November

Wichtige Daten im November:

  • Beaujolais Nouveau (dritter Donnerstag im November)

 

 

Dezember

Die Weihnachtsfeiertage lassen ganz Paris erstrahlen. Falls Sie vorhaben, Paris im Dezember zu besuchen, machen Sie sich auf unvergessliche Momente in der zauberhaften und magischen Stimmung der leuchtenden schönsten Stadt der Welt gefasst!

Selbst wenn es äußerst selten vorkommt, können Sie in dieser kalten Jahreszeit (ungefähr 4 °C Durchschnittstemperatur) vielleicht sogar die ersten Schneeflocken fallen sehen.

In der Adventszeit und auch zum Neujahr finden sich in Paris nun wieder mehr Touristen ein, um die weihnachtlichen Veranstaltungen und Attraktionen der Stadt zu besuchen. Anfang und Mitte Dezember sind die Preise der Hotels noch recht in Ordnung, erst zwischen Weihnachten und Silvester steigen sie rasant an. Die Flugtickets sollten Sie jedoch schon sehr früh buchen, denn diese sind stets relativ teuer.

Die Tage im Dezember sind ziemlich kurz, die Sonne geht schon gegen 17:00 Uhr unter. Das können Sie aber zu Ihrem Vorteil nutzen, denn schon bei Ihren nachmittäglichen und abendlichen Streifzügen können Sie die vielen strahlenden Lichter bewundern, in die sich Paris während dieser Periode hüllt. Vor allem die „Grands Magasins“ (auf Deutsch „Die großen Geschäfte“) des Boulevard Haussmann, zu denen unter anderem die berühmten Galeries LaFayette zählen, sind wunderbar dekoriert und beleuchtet.

Die vielen Adventsmärkte der Stadt, wie zum Beispiel der bei Saint-Germain-des-Prés oder der beim Tour Montparnasse, werden Sie sicher ebenfalls verzaubern. Die vielen kleinen Stände bieten heiße Schokolade und Glühwein an, damit Sie sich bei den kalten Temperaturen ein bisschen aufwärmen können. Außerdem werden im Dezember die ersten Eislaufbahnen der Stadt geöffnet. Ganz besonders schöne Eislauf-Momente können Sie zum Beispiel bei der Accor Hotels Arena oder auf der ersten Etage des Eiffelturms erleben.

Moulin Rouge
Das Moulin Rouge ist während der Weihnachtsfeiertage stets komplett ausgebucht

Shows und Vorstellungen erfreuen sich in der Weihnachtszeit und vor allem während der Feiertage bei Parisern und Touristen großer Beliebtheit und sind folglich meist komplett ausgebucht. Das einzigartige und unvergessliche Weihnachtsprogramm der Pariser Nachtlokale wie des Lido, des Moulin Rouge (Link zur Seite auf Französisch) oder auch des Crazy Horse (Link zur Seite auf Französisch) sind ein grandioser und feierlicher Abschluss des Jahres!

Feiertage:

  • Weihnachten, 25. Dezember

Wichtige Daten im Dezember:

  • Weihnachten
  • Silvester, 31. Dezember

Wenn Sie sich nun entschieden haben, wann genau Sie Paris besuchen möchten, werfen Sie doch auch einen Blick auf unseren Artikel über die Kosten, mit denen Sie während Ihres Aufenthalts in der französischen Hauptstadt rechnen müssen.